Du

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Sei wie die Sonne-
Aber verbrenne mich nicht!

Sei wie ein großer Junge - aber behandel’ mich nicht wie ein kleines Mädchen.

Zeige mir Wege - Aber sag nie: Da geht es lang!

Kämpfe mit mir – Aber nie gegen mich!

Pfeif’ auf die anderen – aber nicht hinter mir her!

Male mich – aber überzeichne mich nicht.

Du, sag mir, ich will soviel.
Will ich zuviel?

Du, sei wie der Wind – aber stoß’ mich nicht um!

Zeig mir, wo Du gegangen bist – aber erwarte nicht, dass ich in Deine Fußstapfen trete.

Drücke mich an Dich – aber erdrücke mich nicht.

Du, sei wie das Licht – aber blende mich nicht.

Erzähl mir Geschichten – aber keine Märchen.

Halt mich fest – aber lass mich auch wieder los.

Tanz mit mir – aber nicht nach meiner Pfeife.

So… kannst auch Du mit Worten spielen – aber nicht mit mir.

Liebe mich, wie ich Dich liebe!
Don, für Sonja im Juni 1984

Informationen zum Gedicht: Du

1.161 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.11.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige