Die Heisenbergsche Unschärferelation

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Mal ehrlich Freunde, wer kennt die denn schon
Die Heisenbergsche Unschärferelation
Das bedeutet, dass man nicht sagen kann
Wo befindet sich etwas und erst recht nicht wann!
Das wird dann nämlich auch der Grund sein
Bei einer Verabredung steh ich immer erst mal allein!
Oder es könnte auch wohl deshalb so sein
Das wäre dann die Schuld vom ollen Einstein,
Wegen der Raum-Krümmung ganz allgemein.
Dann wird ganz einfach der Raum gekrümmt
Und ich altere schneller, ja so isses bestimmt.
Oder es ist eventuell meine größere Masse
Die wird schneller beschleunigt, ja wirklich Klasse.
Das ist dann aber auch ganz prompt,
Der Grund warum „er“ immer zuerst „kommt“.
Die Wissenschaft sagt uns schon ganz genau
Warum sie nicht pünktlich sein kann unsere Frau.
Wenn sie endlich da ist, dann ist sie auch geschafft
Dieses arme Opfer der Wissenschaft
Wir Männer sollten uns nicht die Haare raufen
Es ist besser so, als dass wir den Frauen ständig hinterherlaufen.


Don 08- 05- 2014

Informationen zum Gedicht: Die Heisenbergsche Unschärferelation

1.041 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.08.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige