Der zerstreute Professor

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
„Ach wie schön gnädige Frau.
Ich erinnere mich noch genau
Wir haben uns eine Weile nicht gesehen.
Wie wird es denn Ihrem Gatten so gehen?“
„ Was schauen Sie mich so seltsam an
Ich habe gar keinen Ehemann!“
Und der Professor reagiert auf die Schnelle:
„Ach ja, verstehe, ihr Gatte ist noch Junggeselle!“


Don, Januar 2014

Informationen zum Gedicht: Der zerstreute Professor

1.995 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.01.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige