Der Beweis

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Ein gewisser Gottfried Buddha Meier
brachte von seiner Kneipen-Geburtstagsfeier
ein paar von seinen Saufkumpanen mit nach Haus.
Dort gab er freundlich noch eine Runde aus.
Ein Gast zeigte auf seinen riesigen Messing-Gong.
Und fragte: „Was ist das?“ Und er antwortete seinem Kompagnon
„Das mein Lieber ist eine sprechende Uhr!“
„Ach ja, aber das glaubst Du doch wohl nur!“
„Nun, dann muss ich es wohl beweisen!“
Und ein Lächeln konnte er sich nicht verbeißen.
Dann schlug er ohne weiteren Pardon
zwei- drei Mal mit einem Hammer auf seinen Gong.
Es gab einen ohrenbetäubenden Knall
Und dann kam ein passender Widerhall.
Von der anderen Seite der Wand
Schrie ein Mensch:“Bist Du hirnverbrannt?
Es ist schliesslich nachts um drei?“
Und Gottfried lächelte nur dabei!!!

Don, 23. 09. 2012

Informationen zum Gedicht: Der Beweis

721 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
5
23.01.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige