Bei der Wahrsagerin

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Eine Handleserin ist grad beim Wahrsagen.

Die Kundin sitzt zurückgelehnt und voller Behagen,

Aber plötzlich wird die Wahrsagerin ganz nervös

„Liebe Frau sagt sie, das ist ganz schön bös.

Ihr Mann wird diesen Monat nicht mehr überleben!“

„Ach“, sagt die darauf, „das weiß ich, das ist es ja eben,

Einmal endet das Leben auf der Erde,

aber ich will wissen, ob ich freigesprochen werde!“

Don, Mai 2013

Informationen zum Gedicht: Bei der Wahrsagerin

1.701 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
07.12.2013
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige