Zeit ist relativ

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Jeder Moment hat seine eigene Geschichte und eigenen Geist
Auch jetzt im neuen Zeitgeist
Auch wenn er Manches anders möchte bemessen
Da er findet Manches unangemessen
Veraltet oder sinnlos
Dennoch oft doch
geprägt durch des Schicksals Züge
Trauer und Unverständnis gibt Es genüge
Ungehemmt und ungebremst
Fehlgeleitet und Kummer bereitet
Das Leben weiterschreitet
Man oft darauf nicht wirklich vorbereitet
Dennoch gut begleitet
Mit Herz und Verstand
Hand in Hand mit lieben Gedanken und Gefühlen munter vermischt mit Euphorie und Lebensfreude pur Abwerfen jeglichen Schmerz und Kummer und Tor der Fantasie uns offen steht immer wieder und im Sekundentakt des Herzens mitgenommen so manche Tränen
Hinfort an einen anderen Ort
Somit ein guter Trost zur rechten Zeit
Macht neuen Mut und bringt Hoffnung wieder
Gute Zuversicht in Sicht bevor man daran zerbricht
Höre nur wie liebevoll das Liebesgeflüster deiner Seele wie sie sanft zu dir spricht.
Es wird gut geraten auch in fernen Tagen immer wieder weiter wagen
Nicht Verzagen.
:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Zeit ist relativ

7 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
28.05.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige