Worte

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Worte gibt Es viel
Manche unbedacht gesprochen haben schon oft ein Herz gebrochen
Viele Gedanken und Gefühle sich verkrochen in deinen Inneren
Als Erinnerung und Andenken
Ja als Warnung vor Gefahren
Als Tarnung für dein Ich
Abschotten der Seele
Verknüpfen und verweben vieler Gedankennetze...
Abstand zu Stress und Hetze
Der größte Luxus ist heutzutage Zeit
Sie verrinnt viel zu schnell
Wieviel bleibt da noch für dich ?
Nimm dir mal eine Auszeit...
Die Arbeit bleibt dir eh...
Im Gegenteil wird immer mehr
Doch sag ich dir du hast doch nur ein Leben DAS überwiegt mehr.

©K.J

Informationen zum Gedicht: Worte

15 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige