Wieder mal

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Wieder mal der Punkt erreicht
wo Freude der Traurigkeit weicht
Tausende Gedanken im Hinterkopf herumschwirren
Sich zwangsläufig darin verirren
Fühle die Tränen über mein Gesicht rinnen
Fange langsam wieder an neue Gedankennetze zu spinnen
Möchte mich neu mobilisieren und struktieren
Zielgerichtet neu orientieren und inspirieren
Nicht Verzagen nein eher Neuanfang wagen
Mit guten Vorsätzen und guten Ziel klappt Es schon
So wird Es wieder geraten
Frohes Mutes durchstarten




© K.J

Informationen zum Gedicht: Wieder mal

36 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.04.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige