Warum?

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Gedanken ohne Raum und Zeit
fliegen in die Unendlichkeit.. 
Sie machen die Herzen weit...
Es erwachsen kunterbunte emotionale Fantasiewelten eingewoben in
farbenprächtigen Traumnetze....
Sie bereichern unser Leben und
erleichtern es ungemein....
Mit Einhörnern reiten, Feen uns
verzaubern mit viel Geschick
Freude bereiten....
Abtauchen in fernen Gefilde....
Sogar nur Farbkleckse setzen sich
farbenfroh ins Bilde....
Wunderbar mit vielen
sehnsuchtsvollen Gefühlen im
richtigen Zeitpunkt ins Schilde gerückt...
Zärtlichkeit gepaart mit Liebe
herrlich zu einen schönen Strauß bis
zum glücklichen Ziel  gut bestückt
und in den Vordergrund gerückt....
Klingt etwas verrückt doch es ist
wirklich so...
Jeden Tag immer wieder neu
schön zu erleben und ausleben....
Es wird niemals enden...
Sie sind die lebendige Hoffnung
und Zuversicht auch auf
längere Sicht.

© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Warum?

29 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,0 von 5 Sternen)
-
20.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige