Wahre Freude erleben mit gewissen Herzbeben und...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Eingebettet im Wohlbefinden
der einzigartigen Liebe
Öl im Lebensgetriebe
Nicht erzwungener Maßen
Eher beruhigende Natur
Der wahren Gefühlen pur
Eintauchen in den Strudel der Emotionen und verborgenen Welten
Trauer und Kummer abzugelten
Bis zur niemals endenden Leidenschaft und Stillung der brennenden Sehnsucht...
Oft genug gesucht
Mich selbst verflucht
Heimgesucht in meist
stillen Momenten
Fantasien und Träume immer wieder gerne werden zu Kombieneten
Geben und Nehmen im beständigen Einvernehmen
Einklang mit den Herzen
bis in die Seele....
Es ist und bleibt der beständige Takt
Jede Sekunde ein kleiner Pakt
Ein wahrer Segen
Auf den noch vor mir liegenden Wegen
Mit neuen Aufgaben und Pflichten
Das kann mir keiner abnehmen denn Es ist und bleibt mein Leben
Auch wenn manche Dinge anders laufen als geplant oder erdacht bin schon weit gekommen
Habe Es manchmal mit zusammengepressten Zähnen angenommen da das Schicksal hat öfters mal einen Umweg genommen
Manche Tränen geflossen
Ebenso wie Träume zerplatzten
wie Seifenblasen
Es muss ja weiter gehen
Wie werde ich sehen
Abwarten und durchstarten
Es wird schon gut geraten



© K.J








© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Wahre Freude erleben mit gewissen Herzbeben und...

16 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
24.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige