Regentropfen

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Feiner Tropfen der Natur
Du hast tausend Facetten wie kein Anderer
Du nimmst auf deiner langen Reise auch so manche Tränen der ungeträumten sehnsuchtsvoll gefüllten Illusionen unterschiedlich in Art unserem Herzen wohnen auch in ihrer eigenen individuellen Art und Weise mit
Unsichtbar sich in dir sie sammeln
Während verzweifelt Manche nach rechten Worte stammeln
Es entsteht so eine Pfütze oder See
Zum Erschaffen neuer Pflanzen oder sonstige Ideen zum Ausbau des Lebenskreislauf
Guter Nutzen deines Lebenselexiers
Egal ob Mensch oder Tier
Es bereichert jedes Leben hier
So geht Es unermüdlich weiter auf der Lebensleiter hoch oder tief auf jeden Fall immer wieder weiter




:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Regentropfen

12 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige