Neubeginn macht Sinn

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Glücklicherweise gibt es immer wieder neue Hoffnung und Augenblicke wie bunte Schmetterlinge damit verarbeite ich sehr Vieles besser...
Besonders die mich picksten wie Messer...
Eins schaffe ich nicht so richtig: den Schmerz zu verarbeiten...
Blödsinnige Gedanken sich ausbreiten...
Mit mir innerlich streiten
Ein stiller Verlust der Lebensfreude ausstreuten
Mein Empfinden bis ins Mark ausbeuteten
Eine Revolution der besonderen Sorte...
Ohne wirkliche Alternative oder gar
erhoffender tröstenden Worte....
Ein Ausbremsen auf bitterer Art und Weise
Dennoch schicke ich meine Gedanken und Gefühle auf die Reise...
Es sind erwartungsvolle fantasievoll ausgefüllte fein säuberlich verknüpfte Gedankennetze...
Auch wenn manche Tränen die Augen wieder benetzen...
Ja selbsterklärend Träume wie Seifenblasen zerplatzten
Sie nicht so wirklich hierhin passten
Dennoch sie kleine Teile des Puzzles sprich
Lebensgefüge sind...
Sie sich verzweigen mit jedem neuen Atemzug.. .
Sicher mich begleiten und leiten schrittweise auf meiner Lebensreise....
ES ziehen sich immer weitere Kreise..
Kreise von fremden Menschen Bekanntschaften die nach und nach zu Freunden werden können
Zusammen mit ihnen zum regen Austausch von Wort und Bild immer weiter Richtung Zukunft im Takt des Herzens mich führen...
Ja mich bis in die Seele berühren
Sanftes Streicheleinheiten und Balsam für Leib und Seele ständig verbunden und dennoch ungebunden....
Herz und Verstand richtig gut eingesetzt schon so manche Zeichen neu gesetzt...
Hier gut vernetzt
Der Alltag genug uns zusetzt
Gar hetzt...
Daher mal Minuten der Stille finden
Einfinden des inneren Friedens
In sich gehen
Neue Ziele und Pläne aufkeimen lassen
Narben verblassen lassen
Wunden bildlich abheilen lassen
Neu fussfassen
Vergangene Zeiten guten Mutes hinter sich lassen....
Manches anders sehen
Wie man wird es sehen...
Weiter gehen
Auch gegen die Zeit
Ich bin bereit.






© K.J

. 

Informationen zum Gedicht: Neubeginn macht Sinn

28 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.01.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige