Liebesgeflüster

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Liebesgeflüster eingehaucht in der Nacht

Es knistert DAS nur als kleine Flamme eines Streichholzes zögerlich entfachte Flämmchen der anfänglichen Liebe.
Eingebettet in tausendfachen unhaltbaren Trieben und umtriebigen
gesteigerten heißen
Lust der Begierde
Heiße Flammen nicht löschbarer intimärer Liebe
Lebendige Illusionen werden so vulkanartig zu
Explosionen
Reizüberflutung der Liebesgrotten
Nutzloses Abschotten
Wild und wilder bis letzendlich zum
Taumel des betörenden Strudels der Emotionen und verborgenen Welten so wie die heißen oder Quellen der Gedanken und Gefühle der starken Emotionen ,die versteckt in deiner Seele wohnen
Wollen Dich mit tausenden Orgasmen belohnen
Ungeachtet deiner Gedanken und Gefühle
Echt niederträchtiges Gewühle
Kommt er daher der Traumesfürst...
Du mich immer wieder verführst
Tief bis in die Seele hinein berührst
Der Husar mit wildem wallenden Haar
Der wilde Reiter der schlaflosen Nacht der vorangegangenen Nächte
auf dem Mustang zügellose Freiheit
Mit seiner eigenwilligen Macht achtlos wehrlos machenden ja entmachtenden Macht  der einmaligen wahren echten Liebe
Öl im Getriebe des Lebens darin versinke ich wie in einem Treibsand der Emotionen und verborgenen Welten so wie die heißen oder kalten Quellen der Gedanken und Gefühle
Schmerzhaft und beglückend zu gleich dennoch zwangsläufig der Morgen naht die ersten Sonnenstrahlen blitzeln durch die Rolläden kitzeln sachte deine Nase
Wunderbar geschrieben im Buch der Erinnerung  eingebettet durch tiefste Gefühle der unbeherrschbaren heimgesuchten Sehnsucht wahr durch viele Illusionen die in deinen Herzen wohnen
Verführung der feurigen heißen berührenden  Art und Weise
ohne wirkliche Hände Durchdringen mancher Mauern mit Liebe und Freundschaft immer wieder parat zum neuen Spagat...
Akt tiefster inniger Verbundenheit mit der Seele und dem Herzen ja
sehr tief in der Seele und Herz verbunden auch mit maßlosen Schmerz der ungestillten dich ergreifende erregenden in dir ruhenden Sehnsucht in unseren Gedanken und Gefühlen
Ein virtuelles Laufwerk der tickenden vergehenden Zeiten gepaart mit tiefgreifenden Emotionen und verborgenen Welten so wie die heißen oder Quellen der Gedanken und Gefühle bis in die Seele hinein dich berühren auch ohne Hände richtiges Entschweben und Abheben
Ein immer wieder kehrender Sog
Niemals endend
Taumel der unendlichen Liebesgeschichte zwischen dem Schatten und Licht
Es sind ewige Flammen beflügelt mit lieben Fantasien und Träume immer wieder neu geboren und niemals für immer verloren eher gut aufgehoben wohlbehüteten Gedanken und Gefühlen munter vermischt mit Euphorie und Lebensfreude pur Abwerfen jeglichen Schmerz und Kummer
Es ist und bleibt ein wahrlich toller Schlüssel zum inneren Frieden
Für Jeden beschieden
Der nicht verlernt hat mit dem Herzen zu sehen und auf seine Seele zu hören


:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Liebesgeflüster

6 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
11.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige