Leben spüren

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Leben spüren
Gedanken die Seele berühren
Eis zum Schmelzen bringen
Gutes Abkommen und Übereinkommen erzwingen
Nicht mit Gewalt oder ähnlichen Dingen
Höre leise die feine Stimme deiner Seele
sie beginnt vor Vorfreude zu singen
Ja beginnt so ihre liebliche Melodien auf ihre besonders feinen Art zu erklingen
Im Einklang mit dem Herzen und dessen Takt
Echt ein befreiender Pakt zum gegenwärtigen realen Mienenspiel des alltäglichen Takts


:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Leben spüren

17 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige