Leben

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Leben spüren
Ohne wirkliches Berühren
Melodien von der Seele verbunden im Herzenstakt zu hören ja
Auf seine innere Stimme hören
Bösen Gedanken abschwören
Böse Worte sowie
böswillige Töne überhören
Leise die Seele und Geist Befreiungs- Freiräume schaffen
Nicht immer nur raffen oder gaffen
Wir sind doch keine bornierte Affen
Gespräche suchen
Glück gemeinsam verbuchen
In guten Gedanken und gemeinsamen Stunden
Eingebunden in fröhlichen Runden
Alte Geschichten im neuen Gewand
Mit Herz und Verstand liebevoll verknüpft verwobene Gedankennetze weben
Leben neu spüren
Hautnah
Spürbar
Wunderbar


© K.J

Informationen zum Gedicht: Leben

14 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 1,0 von 5 Sternen)
-
15.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige