Lady Fantasie

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Jeder erkennt deinen Namen
Manchmal nicht ganz ohne Erbarmen
Nimmst du uns mit zum Traumland
Geleitet durch deine magische Hand
Zeigt dir deine kunterbunte Welt
Dafür zahlt man kein Entgelt
Gerade wie Es dir gefällt
Unterschiedlich Es für Jeden individuell ausfällt
So Es auch Manches enthält was dich traurig machte da Es Ereignisse zeigt, welche du gerne würdest vergessen die sich aber in dir festgefressen
Nicht wirklich verarbeitet und aufgearbeitet
Hält dich unter Tränen wach
Es hält dich in deinen Ungemach
Wie ein Insekt im Spinnennetz gefangen
Du rastlos umherhetzt
Sinnloses Unterfangen
Schweißgebadet und gerädert
Mattrediert und gefoltert
Ruhelos herumgepoltert
Bis letzendlich  der  erlösende Schlaf dich in seinen Bann zieht und endlich wieder Freude einzieht
Dennoch ist da ein bleiernes Band  der ungestillten Sehnsucht in dir
Du teilst Es mit mir
So sehen wir uns
Unser Sehnen wird zu erotisch angehauchten Träumen
Fantasievolle Gedankennetze der schönsten Illusionen
Farbenfroh und kunterbunt
ausgeschmückt
Gut bestückt mit neuen Mut und Hoffnung
Lebendig scheinende Gesellen sich tröstlich dazu gesellen

Möchte Es nicht versäumen zu erzählen , dass uns immer wieder
das Tal der Tränen uns befreit immer wieder auf's Neue
Es ist wirklich ein wunderbares Glücksgefühl und tolles Geschenk für Jedermann so dann und wann
Bevor Traurigkeit und Kummer wieder Einzug halten kann

:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Lady Fantasie

9 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige