Jede Träne verliert...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Jede Träne verliert sich im Nirgendwo der Zeit
Mündet in Gewässern tiefer als ein Meer
Tausend Tränen erschließen sich im Regen
Reinigen die Seele und den Geist
Zeigt neues Leben
Neue Ziele und Pläne aufkeimen können und in uns entfachen so manche vergessgeglaubte Gefühle bis in die Seele hinein sich berühren ohne wirkliche Berührung durch Hände Durchdringen mit Liebe selbst die dicksten Wände
Ja selbsterklärend zielgerecht Richtung Zukunft im Takt des Herzens mitgenommen werden zum Himmel auf
Erden.



© K.J

Informationen zum Gedicht: Jede Träne verliert...

12 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
23.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige