Immer

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Immer wiederkehrenden Gedanken
Bedrückend und entmutigend
Schlechtes Kontingent
Verklemmung in der Brust
Reinster Frust
Bevor Es meine Seele erreicht
Gar Tränen der Trauer das Herz aufweicht
Such ich neue Wege
Auch holprige Stege
Mich gen Sonne bewege
Sonne tanken
Noch etwas im Schwanken
Doch Es macht Mut
Tut gut.






© K.J

Informationen zum Gedicht: Immer

24 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.04.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige