Gefühle und Gedanken

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Gefühle und Gedanken sind sehr lebendige Prägungen und Signaturen deiner Natur
feinster kleiner Samenkörner für jeden erdenklichen Traum und Fantasie
Kunterbunt und farbenfroh
Wie tausendfache bunte Mischung aus Perlen auf einer Nylonschnur
Selbst wenn der Mund stumm verschlossen
Die Seele leise im flüsternden Ton
gibt ihr Statement und
erhebt ihr feines Stimmchen
Es ist so liebevoll und sacht
Trägt Es freudig durch die dunkle Nacht
Fast wie ein eingehauchter Kuss
Kaum merklich
Dennoch denkbar ungestüm und wild
Anschaulich wunderliches Bild
Es sich wie in einem klaren Wasser deine Regungen und Empfinden
Welche sich immer wieder bei dir sich einfinden
Da sie mit deinem Herzen zu Seelenschnüren sich einst verbanden
Somit Kummer oder Schmerz endlich verschwanden
Statt dessen neue Hoffnung und Mut
Tat und tut immer wieder gut
Immer wieder auf's Neue
Ohne Bedenken und Reue
Bildliches Dagegenstemmen ,wenn der neue Zeitgeist dir entgegen hechelt und so manche ungezählte Tränen wollen dich daran hinderlicherweise hemmen
Keine Sorge oder Frage
ES kommen immer wieder neue Tage
Gute Zuversicht bevor Es einen eiskalt erwischt
Seele vergiss Es nicht
So sicher du dem bösen Schicksal gut entwischen kannst
Guter Plan

Copyright.:K.J

Informationen zum Gedicht: Gefühle und Gedanken

24 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.02.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige