Egal...

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Egal wie der Würfel fällt
Das Schicksal die Zügel in den Händen hält
Egal wie oder was kommen mag Tag ein Tag aus
Es ist und bleibt dein Lebensgefüge
Unterschiedliche Züge
Ob krank oder gesund
Traurig oder froh
Es ist und bleibt eben ein kleiner Teil unseres Lebens
Nix ist ewiglich und niemals für immer verloren eher gut aufgehoben in guten Gedanken und Gefühlen munter vermischt mit Fantasien und Träumen
Mit Herz und Verstand liebevoll verknüpft
Mit deiner Seele geführt und immer weiter geleitet durch die Zeiten


:copyright: K.J

Informationen zum Gedicht: Egal...

14 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige