Blick aus dem Fenster

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Blick aus dem Fenster
Sonnenstrahlen mich streicheln
Fast ein kleines Schmeicheln
Das Herz Purzelbäume schlägt im liebevollen Takt
So gelingt ein bisschen besser der Spagat zum Alltag
Zum beständigen Dialog zwischen den Gefühlen und Gedanken vereint im Gleichklang des Herzenstakt ein wirklich guter Austausch von Licht und Schatten. ..
So wie Tag und Nacht immer wieder sich abwechseln...
mit gewissen Herzbeben dahinschweben unerfüllte sehnsuchtsvolle Träume und Fantasien erleben
Reine Freude  ohne Diskussionen oder Spekulationen erleben
Einfach nur mit guten Vorsätzen und Mut seinen eingeschlagen Weg uneingeschränkt weiter gehen...
Mit Blick auf die künftige Zeit
Ja ich bin bereit dazu.

© K.J

. 
. 

Informationen zum Gedicht: Blick aus dem Fenster

22 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.04.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige