Allein ?

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Oft fühle ich mich allein
Da werde ich ganz still
Geh in mich
Höre mein Herz
Mein treuer Begleiter
Mein Kompass der verirrten Wege
Verbunden mit der Seele
Herrlicher Pakt für ewige Freundschaft
Trägt mich weiter immer zu
Gibt mir neuen Mut und Zuversicht
Wischt so manche Tränen fort
Dazu braucht Es kein Wort
Es ist und bleibt ein wahrer Schatz
Ein besonderer Platz
Darin vereinen sich Fantasie und Träume liebevoll verwoben im Hinterstübchen in so manchen Gedankennetzen
Auch wenn manche Tränen die Augen benetzen..


©K.J

Informationen zum Gedicht: Allein ?

14 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
04.02.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige