Liebe ist...

Ein Gedicht von Joshua Coan
Eine heiße Sommernacht
Wir beide liegen versteckt im Garten nackt
Fliegen auf dem Körper
Blasse Lippen, ein kalter Kuss
Eine welke Rose leg ich dir auf die Brust
Die schwarzen Augen verlaufen
Tränen getrocknet auf dem Gesicht
Mit Efeuranken bedeck ich es
Getrunken von dir, hab ich genug
Wie bleich und schlaff, ich fett und rot
Verschwitzt leg ich dich endlich ab
Liebe ist ein Massengrab
Das ich schaufle jede Nacht
An euch da saufe ich mich satt
Jung und schön, mir sei es vergönnt
Und in meinen Taschen, in kleinen Phiolen
Der letzte Hauch, eure Seelen drin wohnen
Mein Keller voller Flaschen


JC

Informationen zum Gedicht: Liebe ist...

74 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
24.11.2019
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige