Herbststurm

Ein Gedicht von Johanne Thomsen
Die bunten Blätter
fallen wie Wolken
von Konfetti
auf den Boden
Wie die Federn
eines stolzen Pfaus
So kahl die Äste
man ist versucht
die Blätter wieder anzukleben
alles beim Alten zu lassen
Wie ein Kuss
eine letzte innige Umarmung
sich halten
sich festhalten
sich warmhalten
in dem letzten Herbststurm
Johannne Thomsen

Informationen zum Gedicht: Herbststurm

65 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
12.11.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige