Hut ab!

Ein Gedicht von Irene Lichtenberg
Hut ab!

Hut ab vor all jenen,
die es sich zur Aufgabe gemacht haben
zu pflegen, zu helfen und zu versorgen.
Hut ab vor jenen,
die den Menschen noch sehen können
im von Krankheit und Alter gezeichneten Körper.
Hut aber vor jenen,
die sich nicht nur um den Körper kümmern,
sondern auch um die Seele:
mit einer Berührung, einem Lächeln
oder einem freundlichen Wort.

Hut ab! Es gibt nicht viele,
die dieser Aufgabe gewachsen sind,
denn sie erfordert Charakter, Kraft und Herzenswärme.

Hut ab! Ihr seid ein Segen
für alle, die leiden, die krank, alt und schwach sind.
Ihr seid leider zu wenig gesehen,
und zu wenig geschätzt.
Doch für jeden Einzelnen,
dem Ihr sanft die Leiden lindert,
mit schnellen, sicheren Bewegungen
so manche Peinlichkeit beseitigt
und dabei noch freundlich sein könnt,
seid Ihr die großen Helden des Alltags.
Nichts, von dem, was Ihr tut,
ist vergebens.
Auch wenn es selten ein „Danke“ gibt,
selbst wenn es gar nicht gesehen wird.
In den Annalen des Universums
geht keine Geste verloren.

Ein dickes Dankeschön für Euch!
Ihr seid es,
die sich an jedem Arbeitstag
Ehre, Dank und Achtung verdienen,
weil Ihr wisst, was Menschlichkeit bedeutet.
Hut ab!

Informationen zum Gedicht: Hut ab!

15 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
25.06.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Irene Lichtenberg) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige