Sommer

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Sommer

Er sitzt schon mal
Auf gepackten Koffern
Doch es fällt ihm nicht leicht
Der letzte Koffer
Ist noch nicht zugeklappt
Steht immer noch offen

Er tut sich schwer daran
Sein Gesicht strahlt noch intensiv
War fast ununterbrochen die Monate so
Wie oft war sein Strahlen
So feurig und heiß
Lichterloh stand es auch in Flammen

Er wollte öfters mal weinen
Doch kaum eine Träne
Oder gar ein Tränenfluss
Konnte er in den Monaten vergießen
Er weiß, es war oft hart
Vieles hat er verbrannt und zerstört

Jammern und stöhnen
Hat er oft vernommen
Sollte er deshalb jetzt
Nicht wirklich besser gehen
Bis zur Wiederkehr
Wird es aber wieder Monate dauern

Er kann sich einfach noch nicht trennen
Doch es wird langsam Zeit zu gehen
Platz zu machen
Für die nächste kommende Zeit
Auf ein Wiedersehen
Im nächsten Jahr

© Ingelore Jung
20. September 2020

Informationen zum Gedicht: Sommer

99 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
22.09.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige