Jahresende

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Jahresende

Warum kommen uns immer nur
Zum Jahresende all die Gedanken
Was war, wie war es, was war los
Serviert werden uns auch die vielen
Jahresrückblicke wohin man schaut
Von allen Medien werden wir berieselt

Interessiert es uns wirklich
Wollen wir all das wissen
Gibt es nicht wertvolleres
Wertvoll ist doch unser Leben
Und nicht all das irre Leben
Der vielen Glitzermenschen

Wie haben WIR das Jahr gelebt
Haben wir wirklich gelebt
Aufmerksam und mit allen Sinnen
Haben wir Tiefen durchwandert
Waren wir auf dem höchsten Berg
Dabei auch tief nach unten geblickt

Interessieren wir uns doch für uns
Für all unsere Mitmenschen
Schenken wir Liebe und Zeit
Dies werden wir niemals kaufen können
Schenken wir Liebe und Zeit das ganze Jahr
Lassen wir unsere Liebe wie Sterne funkeln

© Ingelore Jung
26.12.2018

Informationen zum Gedicht: Jahresende

31 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.12.2018
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige