Beschwingt

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Beschwingt

Na, kleiner Falter
Du bist so beschwingt
Du bist so leicht
Wo willst du hin

Bleibst du hier
Hast du ein Ziel
Lässt dich nur schweben
Lässt dich nur tragen

Ziehst einfach vorbei
Ziehst einfach irgendwo hin
Es ist schön, dir nachzuschauen
Zu sehen deine zitronengelbe Farbe.

© Ingelore Jung
1990

Informationen zum Gedicht: Beschwingt

7.295 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.04.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige