Abstand

Ein Gedicht von Ingelore Jung
Abstand

Bitte Abstand halten
Seit Monaten sollen wir uns
Bei Begegnungen daran halten

Abstand ist im Moment wichtig
Doch es widerstrebt
Der Mensch braucht doch die Nähe

Eine liebevolle Umarmung
Die Nähe des anderen spüren
Wie die Lippen die Wange berühren

Menschliche Wärme
Spüren, empfinden, innehalten
Dies wohlige Gefühl in sich aufsaugen

Danach sehnen wir uns doch
Dicht beisammen sein, Nähe spüren
Innig umarmen und behaglich fühlen

Blicken wir ganz hoffnungsvoll
Freuen wir uns darauf
Uns bald wieder in den Armen zu liegen

© Ingelore Jung
5. Januar 2021

Informationen zum Gedicht: Abstand

46 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
10.01.2021
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige