Einmal noch in Rimini !!

Ein Gedicht von Inge Wamser
Höre Meereswellen rauschen
und das Fließen wie ein Bach
komme ins Träumen doch bin wach.

Träume vom Strand in Rimini,
spüre den Geschmack von Cappuccini,
das Wasser an meinen Füßen,
als wollte Rimini mich grüßen.

Vermisse nur den Sand
den ich immer in meinen
Schuhen fand.

Da nimmt mich eine Hand,
mein Mann führt mich
in Bad Küche und Flur,
von Rimini keine Spur.

Alles unter Wasser
hörte ja von der Feuerwehr
das tatü,tata,
dachte es seien Klänge
vom Strand der Adria.

Vergaß den Hahn
im Badezimmer abzudrehen
so ist das Dilemma geschehen.

Ist mir auch egal
war noch einmal in Rimini,
wo wir oft Urlaub machten
in der Sonne mit Möwen lachten.

Wenn alles trocken
tapezieren wir die Wände
mir Meer Palmen und
Sonnenstrände.

Wird schön werden wie nie,
und können träumen von Rimini.

Informationen zum Gedicht: Einmal noch in Rimini !!

787 mal gelesen
4
31.05.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige