Winterzeiten

Ein Gedicht von Hannah Park
Wenn der Winter jetzt fast kommt,
man sich nicht am Strande sonnt,
Wenn man weiß, die Heizung muss an!
setzt man sich gemütlich zusamm'
vom Fenster aus sieht man den Schnee,
vom Himmel aus kommt gleich die Fee.

Hände wärmen an dem Feuer,
in der warmen Decke kuscheln,
alle Wünsche werd'n erfüllt,
frisch vom Markt, egal wie teuer,
zum Gruß von Freunden nur noch gruscheln,
setz' dich jetzt vor's Feuer, das dich in warme Decken hüllt.

Informationen zum Gedicht: Winterzeiten

688 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
27.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Hannah Park) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige