Viel Glück und Freude

Ein Gedicht von Gerlinde Popp
Es ruht der See in dunkler Nacht,
der Mond scheint hell in gold’ner Pracht
Die Sterne funkeln hell und klar,.
man glaubt, sie sind zum Greifen nah.
Am Morgen, wenn die Sonn` aufgeht,
sie bald am hohen Himmel steht.
Dann laß` sie Dir ins Herz reinscheinen,
und keine Tränen sollst Du weinen.
Drum wünschen wir viel Glück und Freude,
in Zukunft und besonders heute.

Informationen zum Gedicht: Viel Glück und Freude

12.723 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,5 von 5 Sternen)
-
13.04.2011
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Gerlinde Popp) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige