Zwei, die sich lieben

Ein Gedicht von Geli Ammann
Ein Eselhengst von schlankem Wuchs
stand einsam auf der Wiese
obwohl das Gras so saftig grün
bekam er eine Krise

Doch eines Tages sah er Sie
auf Nachbars Acker grasen
ihr Fell so weich, ihr Blick so lieb
sein Herz fing an zu rasen

Mit einem Sprung war er bei ihr
und blieb an ihrer Seite
denn Amors Pfeil traf sehr gekonnt
die ganze Herzensbreite

Die Zeit verrann im Sauseschritt
da kam auf leisen Sohlen
der Klapperstorch auf Kurzbesuch
und bracht‘ ein kleines Fohlen

Und die Moral von der Geschicht‘
auch Pferd und Esel passen
so werden sie mit etwas Glück
nie voneinander lassen
©GeliA2014

Informationen zum Gedicht: Zwei, die sich lieben

1.534 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,0 von 5 Sternen)
1
26.09.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige