Nachdenkliches

Ein Gedicht von Geli Ammann
Schon in der Bibel steht geschrieben,
du sollst stets deinen Nächsten lieben.
Und wenn nicht lieben, dann wertschätzen,
nicht übel reden oder hetzen.

Vertrau dir selbst, gönn dir ‘ne Meinung,
und tritt doch Übles in Erscheinung,
dann denke logisch, ohne Eile,
denn Manches sind nur Vorurteile.

An richt‘ger Stelle Mitgefühl,
erhalt‘ es dir, es kost‘ nicht viel.
Erhältst du ein Gerücht am Leben,
dann bleibt‘s vielleicht für immer kleben.

Stammtischparolen stimmen heiter,
sie werden größer, werden weiter.
Den Schaden später zu begrenzen,
erfordert harte Konsequenzen.

© Geli Ammann 2017

Informationen zum Gedicht: Nachdenkliches

145 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.05.2017
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige