Die Kraniche

Ein Gedicht von Geli Ammann
Hoch droben zieh‘n sie ihre Kreise
ihr Rufen hört man schon von Fern
zuerst vernehm ich es ganz leise
die fremden Laute hör ich gern

Ich seh‘ die Kraniche fortziehen
ihr Weg sie in den Süden führt
der Kälte eilig sie entfliehen
den nahen Winter man schon spürt

Der Abschied fällt mir immer schwer
das Jahr sich nun dem Ende neigt
der Himmel dunkel, schwarz und leer
allein der Mond sich freundlich zeigt.
Geli 2012

Informationen zum Gedicht: Die Kraniche

1.693 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 4,0 von 5 Sternen)
1
14.10.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige