Wie man Lebt....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Wie man lebt,
so wird man Sterben.
Hatte für sich niemals Zeit.
Ging zum Lachen in den Keller,
Gefühle hat man nie gezeigt.

Selbst das Leben nie beachtet,
nicht die Wunder Natur.
Ja man jagte nur den Mammon,
und der Macht auch hinter her.

Jetzt an deinem Lebens ende,
auf was schaust du nur zurück.
Hast das Geld neben dir liegen,
und die Macht schwebt über dir.

Auf dem gang zur letzten Türe,
bleibt dann alles auch zurück,
wofür hast du dann dein Leben,
auf der Erde du gelebt.

Schlauer bist du nicht geworden,
nein die Zeit hattest du nicht.
f.j.08.08.2019

Informationen zum Gedicht: Wie man Lebt....

57 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
08.08.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige