Wanderung..........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Durch die Welten des Lebens,
da ziehst du umher
Schwankst durchs Leben,
immer hin und her.
Kannst dich nicht entscheiden,
zwischen Wirklichkeit und Traum.
Du schaust auf das Gute,
und das Böse du siehst.
Schaust auf den Tag,
und siehst nur die Nacht.
Schaust nach vorn,
und gehst zurück.
Suchst im Leben,
findest kein Glück.
Du Wanderst durchs Leben,
was suchst du denn bloß.
Was hast du verloren,
wo findest du es.
Gedanken kommen dir in den Sinn.
Wo führt mich die Wanderung,
durch die Welten wohl hin.
Und immer die Frage,
was ist der Sinn.?
So läufst du durchs Leben,
schwankst hin und her.
Da nichts ist vergebens,
der Weg ist auch breit,
geh einfach in der mitte,
vielleicht findest du da dein Glück,
wenn auch nur für kurze Zeit.
f.j.26.01.2014

Informationen zum Gedicht: Wanderung..........

881 mal gelesen
-
26.01.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige