Tod.........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Er kommt angeschlichen.
Am Tag oder in der Nacht.
Meist bringt er Tränen und Leid.
Er verschwindet mit all unserm Glück.
Er gibt uns keinen halt,
in seiner nähe ist es bitterkalt.
Er raubt uns das Licht,
und hinterlässt meist Dunkelheit.
Sieh dich vor ihm vor,
er kommt irgendwann zurück,
er holt sich den nächsten,
vielleicht sogar dich.
f.j.19.12.2018

Informationen zum Gedicht: Tod.........

20 mal gelesen
-
10.12.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige