Spiele nicht mit dem Feuer........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Spiele niemals mit dem Feuer.
Reich dem Teufel nie die Hand.
Hat er einmal dich bessen,
lässt er niemals von dir ab.
Geblendet bist du dann für immer
von dem Geld,
und von der Macht.
Sumpf und Moder,
heißt der Abgrund,
in den du immer tiefer sackst.
Kennst kein Freund mehr,
keine Freunde,
liebst nur dich bis an dein Grab.
Helfen,
du Lachst nur darüber,
dafür du nichts übrig hast.
Soll die Seele er doch geben,
in des Teufels kalte Hand,
der,der wird sich freuen,
das du dich mit ihm verbandst.
Doch der Tag,
der Tag wird kommen,
dann steht er an deinem Grab,
mit der Rechnung in der Hand.
Jammer nicht,so geht es jedem,
der den Teufel zu seinem Gott erhoben hat.
f.j.24.02.2014

Informationen zum Gedicht: Spiele nicht mit dem Feuer........

845 mal gelesen
-
24.02.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige