Rosarote Brillen. .....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Das schönste was es im Leben gibt,
das ist die Liebe,
denn die macht Blind.
Versagen tut der Verstand.
Denken und Gedanken gibt es nicht mehr.
Die Brille die ist Rosarot, der Himmel der ist blau.
Man sieht garnichts richtig mehr. 
Doch die Wirklichkeit die holt dich ein.
Der Alltag macht sich wieder breit,
die Rosarote Brille liegt dann wieder im Schrank.
Der Alltag wird dann wieder grau,
vorbei das Rosarote blau.
Der Fisch an der Angel das warst du.
Dein Verstand hat es erkannt. 
Die Angel fällt in einen anderen Teich.
Ein neuer Fisch wird gefangen,
dem man dann die ROSAROTE BRILLE dann verpasst. 
f.j.20.09.2014

Informationen zum Gedicht: Rosarote Brillen. .....

862 mal gelesen
-
21.09.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige