Mensch........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Mit Blindheit beschlagen,
auf Dornigen Weg.
Die Augen geschlossen,
Die Ohren im weg.
Die Nase sie riecht nicht,
den üblen Gestank.
Das Herz,warme Herz,
zu einem Stein verkam.
Das Mammon,das Geld,
schielt nur nach der Macht.
Viele haben dieses,
zu ihrem Gott gemacht.

f.j.22.03.2014

Informationen zum Gedicht: Mensch........

803 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.03.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige