Ein Schmierfink......

Ein Gedicht von Franz Jarek
Ich bin nicht klein.
Ich bin nicht groß.

Ich bin lustig.
Ich bin kein Trauerkloß.

Oft hab ich nee große fresse.
Oftmals bin ich sprachlos bloß.

Weich wie Butter.
Hart wie Stahl.

Nein Rumpelstilzchen war einmal.
Auch Schneewittchen bin ich nicht.
Baron Münchhausen, ist noch unterwegs,
auf seinem Kugelritt.

Die sieben Zwerge noch im Wald.
Peter Pan ist bei den wilden Jungs.
Ich schreibe mir die Finger wund.

Wer ich bin,
ich habs vergessen.
Was ich sein wollte
das ist doch klar,
doch lebe ich im verkehrten Jahr.

Störtebeker
wollte ich gern sein.

Doch was ist aus mir geworden.
Ein Schmierfink,
der so Zeilen schreibt hier rein.

f.j.19.08.2015

Informationen zum Gedicht: Ein Schmierfink......

5.119 mal gelesen
2
19.08.2015
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige