Die Wege....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Die Wege des Lebens,
kann man nicht immer verstehen.
Mal führen sie über Höhen.
Mal durch tiefe Täler.
Mal in der Sonne.
Mal in tiefer Nacht.
Mal sind sie steinig.
Mal sind sie eben und flach.
Mal ist es falsch.
Mal ist es gut.
Was man auch macht,
wir stolpern unseren Weg entlang.
Wo er uns hinbringt,
in den Himmel oder die Hölle,
wir wissen es nicht.
Wir Glauben,Hoffen und sehnen uns danach,
das der Weg uns dahin bringt,
wo die Liebe zu Hause ist.
f.j.09.08.2019

Informationen zum Gedicht: Die Wege....

65 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
09.08.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige