Die Richtung..........

Ein Gedicht von Franz Jarek
Im Wasser,
auf Felsen,
auf Land.
Leuchttürme,stehen an der Küste entlang,
sollten dem Seemann einmal helfen,
zu umfahren und umschiffen,
Untiefen und Gefahrn.
Schon von weitem sah man ihr Licht,
entweder war es der Heimathafen,
oder ein Hafen im fremden Land.
Auch für uns,
die nie zur See gefahren,
für uns stehen sie im weiten Land.
Sonne, Mond und Sterne,
weisen uns den Weg.
Wenn wir uns verlaufen haben,
hilft auch mal der Leuchtturm,
der heißt Gebet.
Ob man Glauben mag,
oder nicht,
der Leuchtturm unseres Lebens,
zeigt uns wider den richtigen Weg.
Viele laufen,
und laufen,durch ihr Leben,
ohne einmal aufzuschauen.
Kopf nach unten,
immer geradeaus.
Leuchttürme werden nicht gesehen,
verkehrte Wege läuft man auch.
Bleibt mal stehen.
Holt mal Luft.
Schaut nach rechts,
schaut nach links,
schaut nach oben,
seht die Sonne,Mond,und Sterne,
die Leuchttürme,am Himmels-All.
Neuen Kurs könnt ihr bestimmen,
und auf dem richtigen Wege weiter gehen.
f.j.29.10.2013

Informationen zum Gedicht: Die Richtung..........

698 mal gelesen
1
29.10.2013
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige