Anfang und Ende....

Ein Gedicht von Franz Jarek
Der Tag ist gekommen,
an dem in die See du stichst.

Du bist der Kapitän,
in dem Boot,
das durch dein Leben zieht.
Du weist genau,
wie es sich im Sturm steuern lässt.
Die Route die du fährst,
die kennst du leider nicht.

Der Wind bläst in die Segel,
die du hast gesetzt.
Das Ruder in deinen Händen,
du hältst es ganz fest.
Der Wind treibt dich weiter,
du weist nicht wohin.

Die Reise sie kann sehr lang sein,
Hitze und Stürme,
Kälte und Schnee
Regen und Wind,
deine ständigen Begleiter sind.

Die längste Fahrt ist einmal zu ende,
auch du findest dein Ziel,
kein Boot wird jemals vergessen.
Doch wo es anlegt an welcher Pier
ich werden es erfahren,wenn es soweit.
Ich Hoffe es wird die richtige sein,
damit nach der langen Reise,
mich auch freuen kann,

f.j.19,09.2019

Informationen zum Gedicht: Anfang und Ende....

101 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.09.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Franz Jarek) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige