Ohne Schild

Ein Gedicht von Fräulein A.
Das Herz weiß wohl den Tod durch Ratio zu beleben
so geh hinaus und liebe
dass der Menschenkälte durch die Wärme schmelze
und man den schönsten aller größten Seen der Welt wohl sähe
in dem sich jeder seines Spiegel sei
unverzerrt der eis'gen Herzen

Informationen zum Gedicht: Ohne Schild

340 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,5 von 5 Sternen)
-
17.09.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige