Du

Ein Gedicht von Dominik John
Menschen wie dich die trifft man selten,
es ist wie ein Aufeinander treffen zweier Welten.
Im ersten Moment glaubst du es kaum,
es ist unwirklich wie in einem Traum.

Jedoch schnell wurde es mir wirklich klar.
Du bist einfach wunderbar.
In Worte könnte man dich nicht Fassen,
sie wären zu schlecht,
würden neben dir stets verblassen.

Seit ich dich kenne stellt sich mir nur eine Frage,
rede ich auch mit dir die nächsten Tage?
Denn selbst das reden hier mit dir,
ist immer ein Spaß für vier.

Wurdest oft verletzt und im Stich gelassen,
als ich das hörte konnte ich es nicht fassen.
Wie kann ein Mensch wohl gesagt nur allein
so blöd sein und bringt dich zum weinen?

Ich an meiner stelle würde dir nie weh tun
könnte sonst keine Minute mehr ruhen.
Werde gern versuchen den Schmerz zu lindern
oder ihn sogar zu verhindern.

Denn ein Mensch der so wunderbar ist wie du,
dem sende ich all mein Vertrauen und meine Liebe zu.
Damit dein Herz nie wieder gebrochen werden kann
von einem dummen und kindischen Mann.

Informationen zum Gedicht: Du

4.761 mal gelesen
-
10.06.2011
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige