Winternachtstraum

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So sagt mir, ihr Sterne
Was nur ist geschehen
Eile ziellos durch die Ferne
Warum nur musst ich gehen

Ach Mond, geb du die Antwort mir
Denn sieh nur um mich her
Durch Frost und Schnee nun lauf ich hier
Mir ist kalt, die Welt so leer

Ach Rose, letzte Hoffnung du
Ganz sanft werd ich dich nun berühren
Und gebe mir mein Bett und Ruh
Die Dornen spitz, werden mich schon führen

12.01.2001 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: Winternachtstraum

2.569 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige