Unsterblich?

Ein Gedicht von Detlef Maischak
Einsam schmachtet ein Gedanke
Der sich als ruheloser Geist
Für ewig in den Himmel ranke
Geflohen vor trister Sterblichkeit

Doch egal wie hoch der Ruhm
Im Leben sind sie reich
Egal was sie auch tun
Im Tod sind alle gleich

Informationen zum Gedicht: Unsterblich?

2.017 mal gelesen
(3 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.03.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige