So nah der See

Ein Gedicht von Detlef Maischak
So nah der See
So nah das Glück
Wenn ich erst geh
Gibts kein zurück

Der See mittendrin
Den Dingen ergeben
Wo ich auch bin
Ich geniesse mein Leben

So will ich verweilen
So sink ich da nieder
Die Seele zu heilen
Vieleicht komm ich wieder

17.10.1997 Detlef Maischak

Informationen zum Gedicht: So nah der See

1.943 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
18.02.2012
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Detlef Maischak) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige